…und erklärt mir wie man dolle Bilder macht *gg

Mir ist sehr wohl klar, das ich hier nicht mehr als ein paar Tipps geben kann,

1. Wer Bilder macht, soll Bilder zeigen

Es ist der Unterschied zwischen dem hier:

Artic2

Und dem hier:
Artic2

Welches Bild wird wohl genauer betrachtet werden? Oh…ihr solltet NICHT davon ausgehen, das Leute auf eure Bilder klicken um sie sich vergrößert auf Flickr anzusehen. Jeder unnötige Klick ist ein Klick zuviel. was habt ihr zu verlieren? Einige Themes sind noch auf Layouts von 2005 ausgerichtet. Das heißt Bilder sind WINZIG. Beispiele für solche Themes sind Mila. Ein gutes Beispiel ist z.B. Nedekos Blog.

2. Studiert das Metier

Kanns nicht oft genug sagen. Wer nie in eine Modezeitschrift geschaut hat oder keine Modeblogs für SL abonniert hat, oder Flickr für ein Eis hält, schießt sich selbst ins Knie. Es dauert DEUTLICH länger wenn man die Grundprinzipien der Fotografie und Ästhetik erst durch eigene Praxis lernen muss als wenn man gute Fotos bei Anderen sieht. Man kann sich ruhig an die Leute halten, die man vom Stil her gut findet. Man wird es eh nie genau so machen wie sie, aber auf die Art und Weise sammelt man am einfachsten neue Erfahrungen. Und dann…lesen,lesen,lesen und surfen. Tonnenweise Photos machen. In der Regel sind von 100 Bildern evtl 5-10 brauchbar.

3. Fokus auf das Wichtige

Wer für einen Modeblog seinen Ava vor eine einfarbige Wand stellt, Schatten anwirft und etwas mit dem Licht herumspielt kriegt mit Sicherheit gute Ergebnisse. Und man kann leicht Hintergründe von kitschigen Fantasylandschaften oder einfachen Mustern per Gimp/PS rein editieren. Den Photo editierungsprozess kann man bis zum Erbrechen langziehen, bis das Original mit dem Ergebnis kaum noch etwas zu tun hat. Tuts dazu gibts zu Hauf im Internet PSDtuts z.B.
Auch zu Sl Photografie gibts halbwegs nette Tuts z.b. bei Vint Falken


4. Bildaufbau

Bei Photos in Sl gelten genau dieselben Regeln wie für alle anderen Bilder. will heißen, man darf ein Bild nicht mit zuvielen ablenkenden Details überfrachten, man sollte die “wichtigen” Elemente wie den Ava so darstellen, dass er gut erkennbar ist, und ihn nicht in die Mitte des Bilder packen, weil das meist langweilig und statisch aussieht, bei Modeshots darauf achten, das das Licht weich fällt und den Ava gut ausleuchtet…es ist wirklich nicht theoretische Mathematik, das Problem ist eher, das selbst mit dem ganzen Wissen ein Bild langweilig aussehen kann, wenn man nicht seine Intuition benutzt. Und die kann man meist nur verbessern indem man übt und übt und übt. Viel Erfolg 🙂

5. Regeln sind da um gebrochen zu werden

Aber man sollte sie fairerweise kennen ^^

Advertisements

2 thoughts on “…und erklärt mir wie man dolle Bilder macht *gg

  1. Grundsätzlich find ichs blöd als lebendes Negativbeispiel zu gelten.. aber du hast recht..
    *brummelt beleidigt und überlegt was sie nun ändern wird..

  2. Dagmar Haiku says:

    Die Frage wie groß man die Bilder macht ist tricky. Zum Beispiel kann ich die Bilder auf deinem Blog nicht richtig sehen weil sie für den Bildschirm meines Laptops zu groß sind.
    Grundsätzlich finde ich eine große Auflösung angenehmer und ansprechender aber ich weiß nicht ob man von mehr als 1280 pixeln breite ausgehen kann.
    Danke für die Links zu den Tutorials.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: