.

lalalala

Liebes Tagebuch,

Tut mir leid das ich so lange nichts mehr in dich reingeschrieben hab, denn wo gab nicht viel passieren tun. In Foren is nichts mehr los, nur Surimi schreibt noch ihre Kajiraegeschichten von ums Eck, was uns sehr gefällt. Hat sowas von der Regionalzeitung, die man gelesen haben muss, selbst wenn nichts passiert. Also labern wir mal die vielbesuchtesten Blogs voll. ist sone Mischung aus Rollenspiel und OOC Info und Kaffeeklatsch. Keine Sau kann so richtig Ic und OOC trennen, warum sich also bemühen. Hihi, und du musst mal sehen was ich und meine Schwestern aus Sushiland alles für einen Textoutput haben. Wie ein richtiger Buchautor! So, nun muss ich noch ein paar männliche Blogger bewundern und werde dann mal sehen ob ich sie nicht auch IC stalken kann. Winkewinke Tagebuch, pass auf dich auf.

Hihi….

/me kippt sich etwas Kaffee ins Sprachrohr, bis der Blutdruck wieder steigt*

Warum? WARUM?! Warum schreiben vornehmlich weibliche Avatare so omnipräsent und lobenswert aktiv auf allen Kanälen und gleichzeitig so einen Verzeihung….weichgespülten, harmoniesüchtigen, aufmerksamkeitsheischenden Mist? Kognitive Dissonanz stellt sich zwangsläufig ein. Das dies überhaupt ein PROBLEM sein soll erschließt sich vielen gar nicht mehr.
Früher war dieses Phänomen von “lustigen” Collarwitzen und Anspielungen und öffentlichem “necken” (hihi!) gerade unter Kajirae sehr beliebt. Unter dem Motto “Kichern macht frei” wurde also regelmässig in aller Öffentlichkeit das Bild demontiert, dass Kajirae leidenschaftliche, reife Frauen für den nächsten Komplettfick von Körper und Geist wären. Allerdings sind die Kajira-Tratschkreise inzwischen in den Bereich freie Frauen migriert und treiben mit ihrem unerschütterlichen Harmoniesinn alle Versuche eines Spannungsbogens in ein frühes und kuschliges Grab. Am verheerensten ist jedoch die Wirkung nach Aussen. Es sind wohl nur so 5 Leute insgesammt, die dieses Spielchen spielen. Da aber der Rest der Spieler die Klappe hält, keinen Sinn sieht sich zu beteiligen (mein Verständnis) oder seinen Hickhack privat austrägt (lobenswert), konzentriert sich nun die Öffentlichkeit auf diese 5 Leute. Und zieht daraus Schlüsse auf ALLE Gorspieler.
Man zieht durch Toleranz also ein Verhalten heran, das einem eigentlich völlig und absolut auf den Geist geht. Paradox nicht wahr? Es ist ja nicht so das man mit betreffenden Spielern nicht reden könnte, aber was einen gemeinsamen Nenner zu diesem Thema angeht, ist das Ende des gegenseitigen Verständnisses füreinander erreicht. Der nächste der hier “leben und leben lassen” sagt, drehe ich jedenfalls den Hals um und häng ihn an den Phrasenpranger 🙂

Dabei ists eigentlich ganz einfach:

Punkt 1: Man kapert nicht die Themen und Blogs von anderen Leuten für Semi-RP. Macht euren eigenen Thread/Blog oder lernt Skype zu bedienen. Alles andere ist einfach nur verdammt rücksichtslos gegenüber dem Themenersteller.

Punkt 2: Warum muss man das überhaupt in Medien machen an denen soviele Leute teilhaben müssen, die daran kein Interessen haben. Das Gruppenchats und Foren für Sachfragen völlig sinnlos geworden sind, dank aller Leute, die sich grüßen, necken und abwitzeln müssen, kommt doch nicht von ungefähr.

Punkt 3: OOC Flohmärkte, Feiern und Rumtratscherei zieht Spieler an, die sich nicht wirklich für RP interessieren. Zumal Rp auch kaum möglich ist bei solchen Events. Eigentlich kann man da nur tratschen und LÄCHELN (das wohl am häufigsten benutzte adverb im deutschen Gor). Womit wir wieder dabei sind, eine Unart für Neulinge zu promoten, die deshalb NICHT nach Gor gekommen sind. Ihr bietet ja auch nicht Heavy Metallern Schlager-Cds an. Warum muss Gor dann zu einem Treffpunkt der heilen Welt Gemeinde mutieren?

Alles klar? Gut. Ich freu mich auf die Handlungsbögen und ein RP das nicht konsenzbasierend ist, sondern storybasierend. Vielleicht schreib ich mal wenn mir langweilig ist was dies heißt (ist anscheinend ein ungelüftetes Mysterium) Bis dahin, lasst euch nicht ärgern, euer rumpeliger stiller.

Advertisements

33 thoughts on “.

  1. Applaus Applaus, endlich hat es mal jemand in Worte gefasst, was ich seit langem denke. DANKE !

  2. Nyyran says:

    Stiller, was erwartest du von Spielern, die Freude daran haben, auf SL Gor Babies zu kriegen und Windeln zu wechseln? Natürlich sind Babies auch auf Gor vorhanden, aber Babysitten ist ja nicht unbedingt das RP, das die meisten Spieler von SL Gor erwarten. Das RP dieser Spieler beschränkt sich zwar nicht auf das Babysitten, aber die Tatsache allein, dass so etwas gespielt wird, zeigt meiner Meinung nach die Erwartungen dieser Spieler nach Harmonie und heiler Welt und diese Erwartungen sind doch sehr weit von den Erwartungen der Spieler entfernt, die gerne Gor spielen würden und nicht “Usere kleine Farm”.

    Deinem Kommentar stimme ich zu. Die Gruppe, die du ansprichst, genügt sich offenbar selber und alles andere ringsherum ist für sie nur Kulisse. Das schreckt andere Poster und Spieler ab, denn niemand will gern Kulisse sein und es gibt genügend andere Sims, wo man RP machen kann.

  3. Tanja says:

    Ich habe lange überlegt wie ich hier am angemessensten meine Zustimmung zum Ausdruck bringen könnte. Die fast zeitgleichen Ereignisse in einem anderen Blog machen aber auch hier jedes weitere Wort überflüssig und sprechen deutlicher für sich, als alles was ich jemals in diesem Leben formulieren könnte.

    Meinen Respekt!

  4. JoHanna says:

    Hm, die 4 Kommentare, die schon da sind, machen es mir sehr schwer, hier überhaupt was zu schreiben. Ich tu es dennoch. Und spreche hier natürlich nicht für diese 5. Sondern nur für mich und vielleicht noch eine mit.
    Punkt 1 und 2: Ja. Wurde zuviel. Hab es selbst gefühlt.
    Punkt 3: Was hat der bitte mit dem Restinhalt deines Textes zu tun?

    Mein Punkt 1: Ich nehme es persönlich und übel, dass du mich einerseits mit zu den 5 rechnest, wovon ich einfach mal ausgehe, und mich andererseits mit diesen anderen durch diesen fiktiven “Tagebucheintrag” da oben charakterisierst.
    Ich formuliere meine Kommentare, Foreneinträge und ähnliches immer so gut wie möglich und behaupte, dass ich immer mich der Sprache einer Erwachsenen befleißige und durchaus nicht den Eindruck eines “Girlies” hinterlasse..
    Selbst wenn ich albern bin. Ich bin im Gegenteil da sogar sehr pingelig und obwohl ich mit dem Tippen biographiebegründete und gesundheitliche Probleme habe, bemühe ich mich um Fehlerfreiheit und würde diese auch in Blogs gerne korrigieren, wenn denn noch welche nach dem Absenden drin sind. ( Bthw. Konsens wird mit S am Ende geschrieben.)

    Punkt 2: Vielleicht gehör ich doch nicht zu den 5, da ich nur Zastas Blog “zuspamme”, und mich in anderen höchstens mal kurz zu Wort melde?
    Ich hasse Blanket judgements. Und toleriere sie auch nicht.

    Punkt 3: Und hier bezieh ich mich mit auf den Vorkommentator Nyyran:
    Harmoniesucht. Ah ja.
    Gor besteht also für euch (Männer in diesem Fall) nur aus … hm, ja, aus was denn? Unharmonie? Disharmonie? Freien Männern, die Kajirae vögeln, wie sie auf die Latrine gehen? Kurz, heftig, beiläufig, wenns grad drückt und möglichst schnell? Und die ihre Gefährtinnen als nervige Last und Stachel in ihrem männlichen Fleisch empfinden und mit ihnen wahrscheinlich nur kommunizieren, wenn was am Esstisch fehlt?
    Und Gor besteht aus Freien Frauen, die sich in Stutenbissigkeit suhlen, rumzicken, Kinder werfen und ansonsten die Backen zu halten haben?

    So weit so klar.

    Männerwelt, wie der kleine Erden-Max sie sich vorstellt.

    Wo passt da bitte der Krieger hin, der weint und Gedichte auf eine Blume schreibt? Könnte es nicht auch mal sein, dass er ein Gedicht darüber schreibt, wie stolz er auf seinen Sohn ist? Und wie stolz auf seine Gefährtin, die seinen Sohn erzieht?
    Und würde sich ein Krieger, der Gedichte über Blumen schreibt, sich dieser Gedichte schämen? Wohl nicht. Weil es offensichtlich keine Schande ist.

    Und wo passt da die (buchlicherseits belegte) Tatsache hin, dass Goreaner Kinder lieben, und sie in einer Weise behandeln, mit ihnen zusammenleben und sie erziehen, dass diese bis zur Pubertät unter Umständen gar nicht wissen, dass sie Sklaven sind?
    Was sagt uns dieses Bild einer Gesellschaft?

    Für mich sagt es, dass es durchaus Harmonie gibt. Und das Kinder für Goreaner wichtig sind und ein Teil ihres Lebens.

    In einem anderen Blog wurde heute von einem ähnlich humorlos rüberkommenden Erzgoreaner darüber gemosert, dass Reisen zu unrealistisch abgeht in SL-Gor. Und dass die Spieler damit zu unauthentisch umgehen. Und dass er das Gefühl hat, er trifft nur auf Spieler, denen IC klar ist, dass sie in einem Computerspiel sind.

    Mit anderen Worten, er beschwert sich darüber, dass man in SL-Gor sich zum spielen die persönlich am wenigsten langweiligen RPs aussucht. Und deshalb alles unrealistisch wirkt.
    Gut.
    Dann lassen wir doch bitte alle Männer sich gegenseitig ausrotten mittels Krieg und was auch immer. Freie Frauen sind ab sofort steril. Kinder… gibts nicht.
    Weil man(n) spielt ja nicht Gor, um babyzusitten und Harmonie, Familienleben etc. zu spielen, sondern weil es sich da so schön kloppen, intrigieren, vögeln und saufen lässt. Und ja alles so schön männerweltlich ist.
    Freie Frauen sind dann erlaubt, wenn sie Luma gleichen.
    Versatzstücke zum Bespötteln, Ärgern, Lachen über Gezicke und gelegentlich zum Kollaren.

    Alles klar!
    Sehr realistisch.

    Danke, ich habe fertig!

    Und, ja… ein Roman. Mindestens. Löschs doch.

  5. Nyyran says:

    Wenn du so RP machst, JoHanna, wie du hier geschrieben hast, dann Hut ab! Da sind Emotionen drin und man spürt dich. Du nimmst die Provokation auf und gibst zurück. Das ist das, was ich vom RP vor allem erwarte: Emotionen. Und die werden selten geweckt, wenn alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Die Gor Bücher zeigen vor allem das Bild einer harten männerdominierten Welt, in der Frauen ihre höchste Befriedigung darin finden, dem Mann als Lustobjekt zu genügen (als Kajira). Das ist der extrem kurze Rahmen von Gor. Alltagsleben hat darin auch Platz, aber die Menge machts. Wer vor allem friedliches Familien RP will, der ist in Gor definitiv am falschen Ort. Darum sind die Gor Sims ja auch Adult.

  6. JoHanna says:

    Ein paar PS:
    1. Warum eigentlich Surimi und Sushiland?

    2. Es ist mir durchaus bewusst, dass auch ich oben Blanket Judgements benutzt habe. Ist ein Rant. Brauchst es auch nicht tolerieren. Gelegentlich wird auch eine Harmoniesüchtige mal so richtig sauer.

  7. […] nicht den Mist mit Will Smith. ’nuff said.)Ja, wie komme ich nun auf diesen interessanten Roman? Nun, ich habe heute bei Stiller Himmel drüben dessen Blogpost mit dem schönen Titel “.” gelese…Stiller missfällt offensichtlich dabei so einiges am momentanen Spielbetrieb in Lydius und wünscht […]

  8. Djady/suca says:

    “Kurz, heftig, beiläufig, wenns grad drückt und möglichst schnell? Und die ihre Gefährtinnen als nervige Last und Stachel in ihrem männlichen Fleisch empfinden und mit ihnen wahrscheinlich nur kommunizieren, wenn was am Esstisch fehlt?
    Und Gor besteht aus Freien Frauen, die sich in Stutenbissigkeit suhlen, rumzicken, Kinder werfen und ansonsten die Backen zu halten haben?”

    Kommt einem Teil von Gor, dem man als FW natürlich wenig abgewinnen kann schon sehr nahe.Gings nach mir, käme ich auch gut ohne FW und Gedöns im RP klar. Ein paar Männer, ein paar Sklavinnen, Panther von mir aus die lebenslang gefangen werden…Hey wo ist Zeus, der kann das besser beschreiben. Zeeeeeus, help pls!

    “möglich und behaupte, dass ich immer mich der Sprache einer Erwachsenen befleißige und durchaus nicht den Eindruck eines “Girlies” hinterlasse..”

    Joa, doch. Kommt so rüber.

    Übrigends: Wer sich verteidigt klagt sich an.

    “V”

  9. JoHanna says:

    Ja, so spiel ich, behaupte ich mal. Was aber auch bedeutet, dass ich individuell bin und kein Versatzstück. Und dass ich damit auch als Freie Frau ein Individuum bin.
    Und ein Individuum kann mit einem oder mehreren weiteren Individuen “Familien-RP” und Alltags-RP haben, dass in keinster Weise Friede, Freude, Eierkuchen ist und andere drumherum in eine Story einbezieht, die eben auch individuell, emotional und spannend ist. Und in keinster Weise alltäglich und 08/15.

    Hättest du die Miete in der Schmiede in Lydius bezahlt und dich nicht davon gemacht, könntest du als Schmied in den nächsten Tagen einen Eindruck von meinem ganz besonderen Familien-RP gehabt haben. Pech für dich, wäre sehr spannend und individuell geworden.
    Aber schreib mich IM an, dann erzähl ich dir gern ein Krümelchen davon.

  10. JoHanna says:

    Ich verteidige mich nicht, ich bin sauer.

    Und ja, einem Teil von Gor…

    Also noch eine, die sich die Sahnestückchen rausschneidet und sich um Realismus einen Dreck kehrt!
    Grüß Aeneas schön von mir. Der pickt sich dann die Politik-und-Intrigen-Sahnestückchen raus.

    Mahlzeit.

  11. Ohh bitte, dieses “Wer sich verteidigt, klagt sich an” ist so sinnfrei, alt und man hört im Keller schon die Bartaufwickelmaschine dazu rattern.

    Die passende Antwort darauf ist: “Dau wat du wut, de Lüüt schnackt doch ” – tu, was du willst, die Leute ziehen sowieso über dich her und wie wir alle wissen, ist der Ruf erst runiert, lebt’s sich reichlich ungeniert, ne wahr?

  12. Aeneas says:

    Es ist mehr eine Frage des Tons und der RP Atmossphäre als des Inhaltes. Volkstümlich, derber Humor, wie ich ihn teilweise auf Sims jetzt miterlebt habe (“Und da jagt ihn seine Frau mit der Pfanne! Ahahahaha!”) passt in der Tat nicht wirklich zu dem was ich mir unter Gor vorstelle. Aus dem Grund vermeide ich es auch weitestgehend und fasse das RP mit den Fans dieses Sujets (Barth, die Mädels aus Asperiche) einfach kürzer. Ihr haltet Euch ja auch nicht an meinen Meuchelplots auf bzw. haltet das RP, wenn man sich denn dann trifft entsprechend kurz. Kann man ja machen.

    Ich glaube was Stiller primär stört ist, das es kein entkommen davon in den Blogs gibt. Seitenweise Textwüstenei über das was ihr so in Asperiche mit den Kids treibt sind deplatziert, wenn der Primärblogbeitrag darum geht dass der Administrator entführt wurde.

    Zudem macht es so ein Verhalten in der Tat schwer eine Frau als politisch/gesellschaftlich relevante Frau ernstzunehmen. Wer seinen Charakter auf Comedy trimmt sticht damit meist heraus und… nuja… wird eben auch nur mit Comedy bespielt.

  13. Djady/suca says:

    @ Johanna:

    Ich spiele eben Sklavin, und wenn ich mir viele Buchszenen vorstelle reicht die genannte Besetzung dafür vollkommen.Es kann niemand andere zwingen die für ihn wichtigen Statistenrollen zu übernehmen. RP ist keine Verpflichtung sondern Freizeit. Und solange das was gespielt wird stimmig zum Buch gespielt wird, bin ich dabei 😉 Man kann wunderbar Tavernen RP machen und das 365 Tage im Jahr ohne sich dabei mit FW’s abzugeben, zum Beispiel im Pagakrug. Und da willst du mir doch wohl nicht erzählen, dass sei nicht stimmig?*g Den Clown für andere zu machen, darüber bin ich lang hinaus, denn es dankt einem am Schluss doch keiner.

    Ich sage dir, wo hier der Hase im Pfeffer liegt. Du ärgerst dich, weil man dich dabei gestört hat dich selbst zu feiern ^^ Thats all.

    Übrigends ist es sehr unfein über Leute schlecht zu reden, die augenscheinlich hier nicht mit diskutieren.

  14. Djady/suca says:

    @ Bart

    Du bist zur Zeit auch dafür um dagegen zu sein hm? xD

  15. JoHanna says:

    Suca, klar, eigentlich sucht sich jeder das Sahnestück raus, was ihm am besten liegt und womit er sich seine Freizeit vertreiben will.
    Ist ja auch schön so.
    Aber dann anderen, die ein anderes Sahnestück für sich gesucht haben, zu veräppeln oder von oben herab zu behandeln, DASS nenn ich unfein.
    Genauso unfein finde ich es, eine Ziffer in den Raum zu stellen und zu behaupten, diese Anzahl Spieler sorge mit ihren Machenschaften dafür, dass Gor in den Augen der Öffentlichkeit schlecht dasteht. Wie dramatisch! Gleichzeitig betont er, dass es lobenswert sei, wenn man seine Kritik unter vier Augen regelt, hält sich selber nicht daran und stellt stattdessen die unbenannten 5 ebenso öffentlich an den Pranger. Aber, ach wie human und höflich, Namen sind ja nicht gefallen! Also kann sich ja auch keiner angesprochen fühlen, und wenn doch, dann kann man schön darüber ablästern, dass derjenige sich ja wohl “gemeint fühlt”.

    Und was das sich feiern angeht… Tut das nicht jeder?

    Vielleicht freu ich mich auch einfach nur darüber, wie gut es für mich grad läuft? Und mag mich nicht nur im stillen Kämmerlein freuen? Vielleicht feiere ich auch eine schöne Spielergemeinschaft?

    Und wie Barth es schon schrieb, es geht andere einen feuchten Kehricht an, was in anderen Blogs passiert. Wenn Zasta was nicht so will, wird esr es schon sagen.

    Insofern feiere ich da so lange meine Gorerlebnisse und meinen Char, so weit sie irgendwie auch mit Lydius zu tun haben könnten, wie ich will und Zasta mich lässt.

  16. Djady/suca says:

    Johanna,

    “Und wie Barth es schon schrieb, es geht andere einen feuchten Kehricht an, was in anderen Blogs passiert. Wenn Zasta was nicht so will, wird esr es schon sagen.”
    Wenn du das tatsächlich so siehst, warum geht es dich dann etwas an, worüber stiller sich in seinem Blog lustig macht? Es wurden keine Namen genannt, wer sich den Schuh anzieht ist es selber schuld. So sehe ich das.
    Wenn du nur hören willst, wie toll und interessant das ist, was du von dir gibst, solltest du es privater halten und es Leuten erzählen, die es wissen wollen. Dann wäre die Chance auf pos. Resonanz größer.
    Ob und wie du dich feierst ist so egal… mach es doch, wunder dich aber nicht, wenn anderer Stelle drüber gelacht wird, denn es ist nunmal im besten fall lustig und im schlimmsten einfach nur peinlich.

    Du reihst dich übrigends grade in die Gortanzbärengruppe ein, die sich jaulend und schreien an einer Nasenkette über den Marktplatz zerren lassen und nicht merken, wie peinlich das Ganze ist, weil sie viel zu sehr mit jaulen und schreien beschäftigt sind.

    Wenn du dir deiner Sache so sicher bist, brauchste auch nicht lamentieren.

  17. stiller Himmel says:

    Danke für die Kommentare soweit.

    @Johanna: Ich finds gut, dass du Punkt 1+2 genauso siehst. Nur dein Rant über die armen freien Frauen geht leider völlig am Knackpunkt meines Textes vorbei. Mir ists Wurst was Leute privat oder auf fremden Sims spielen, wenn ich dort spiele passe ICH mich an- Ehrensache. Aber sobalds um interessante Foren und Blogs geht, um Sims auf denen ich spiele, dann ists langsam vorbei mit meiner masochistischen Toleranz was “Spammen” angeht (Deine Formulierung, nicht meine). Niemand bezweifelt, dass du Spass im Rp hast, aber muss man das vor allen Leuten in Blogs und Foren auf und ab paradieren?

    Tu mir nen Gefallen, nimm den Stock ausm Arsch und lass das Ganze ein wenig sacken. Man kann mit dir eigentlich sonst ganz gut reden, und wenn ihr so hart und realistisch spielt wie du es in deinem post anklingen lässt, halt ich beide Daumen hoch 🙂

    @Barth kommt an den Phrasenpranger fürs dreschen der alten Formeln und einen langen Artikel, der eigentlich eine Literaturrezension werden sollte 🙂

    @Djady: Pfui Sklavin! Und als nächstes führt ihr wieder Linden ein und macht nen Stripperclub auf der sich Gor nennt? Na da bin ich sicher dabei als gezüchteter Kajirus der alle seine jemals gekauften Schwanzattachments trägt und in der Hüpfburg angekettet ist wie es nur in den schmierigsten heruntergekommenen LÖchern von Port Kar üblich ist….Dann Punkt 2: Wie KANNST du es wagen deine selbstherrliche Arroganz in MEINEM Blog auszuschütten? Bist du eigentlich irre? 😀 Schon gut, der Witz geht aufs Haus 🙂

    Weitermachen, alle 🙂

  18. JoHanna says:

    Du Djady,

    wenn mir jemand zu dem von mir Erzählten sagt: “Laaangweilig!” oder “Neeeervig!”, dann zuck ich mit der Schulter oder ich denk drüber nach, ob was Wahres dran ist. Hab ich getan. Hab auch gesagt, ja, ist zuviel gewesen in letzter Zeit. Und werde das Semi-RP auch großteils meiden, weil ich es nun mal versucht habe, von außen zu sehen.

    Aber die “Verantwortung” für den Nichtzulauf von neuen Spielern oder den schlechten Ruf von Gor, den lass ich mir nun nicht unwidersprochen durch so einen Post wie Stillers aufdrücken.

    Ebenso wie ich mich gegen die Meinung wehre, was ich und noch einige unter anderem (!) spielen, sei “unsere kleine Farm” oder was auch immer.
    Humorlosigkeit und Kaffeebohnenritzensägerei auf meine Kosten, ja, da wehre ich mich.

    Aber nun feiere du dich mal selbst schön weiter in “Ich bin abgeklärt und erkläre deswegen anderen mal, wo deren Hase im Pfeffer liegt”.

  19. Djady/suca says:

    Ich halte nun meinen Mund, wenn ich sage was ich denke habe ich wieder Scharen von Schreihälsen am Hals.

    Weiter so xD

  20. JoHanna says:

    “Zudem macht es so ein Verhalten in der Tat schwer eine Frau als politisch/gesellschaftlich relevante Frau ernstzunehmen. Wer seinen Charakter auf Comedy trimmt sticht damit meist heraus und… nuja… wird eben auch nur mit Comedy bespielt.”

    Tja, Aeneas, damit bestätigst du, was Stiller in seinem fiktiven Tagebucheintrag so formulierte: “Keine Sau kann so richtig Ic und OOC trennen, warum sich also bemühen.”.

    Man beschwert sich, dass wir IC und OOC nicht auseinanderhalten.

    Wenn ihr dann aber nicht fähig seid, unsere gelegentlichen Comedy-Anfälle (jaha, sie werden ab sofort jedenfalls von meiner Seite aus nur noch gelegentlich sein) in einem per se OOC-Medium wie dem Blog von unserem IC-Charakter zu unterscheiden, tja, dann ist Holland, nee Gor in Not. Dann heißt das nämlich, dass man auf Gor nur mit seiner Real-Persönlichkeit rumläuft und spielt.

    Warum spielen wir denn dann Gor? Tun wir doch, weil es eben so eine andere Welt ist. Ich jedenfalls probiere dort, wie weit ich von meinem Realcharakter wegkann. Ob ich jemand anders sein kann. Ob ich mich selber authentisch erlebe, wenn ich ganz anders reagiere als ich es in meinem realen Leben tun würde.

    Der Blog ist der Ort, wo sich die Real-Menschen austauschen, informieren, auskotzen, rumalbern, rumjammern (ist nun eigentlich Zasta im Umkehrschluß IC auch so ein Jammerer? – Tja, muss man wohl in seinem Fall bejahen… Aber das muss ja nicht bei jedem so sein.) etc., aber all das ist doch eben OOC. Genau wie man die dortigen Infos, die man IC nicht wissen kann, aus dem Spiel rauslassen muss, genauso sollte man den Realmenschen in seinen Äußerungen von dort nicht mit dem IC-Char mischen. Wenn du das nicht kannst, schade… Wie unflexibel.

  21. Aeneas says:

    Ich habe – um ehrlich zu sein – nichtmal eine Ahnung wer du überhaupt bist und ich glaube nicht das wir beide jemals miteinander gespielt haben (und falls doch habe ich es vergessen). Mir geht’s dabei auch weniger um die Forenpersona – das man irgendwelche Foren mit so einem Tutzi Wutzi Meta RP zuspammt – geschenkt, das ist man aus SLinfo zur genüge gewohnt.

    Die Blogposts empfinde ich als Spam weil sie mir zu lang zum lesen sind, so das ich sie höchstens mal überfliege.

    Mit dem Comedy RP ging es MIR rein um IC. Eine Frau ist schlichtweg nicht mehr wirklich die mysteriöse, begehrenswerte, kluge Frau wenn man sie einmal in Gummistiefeln mit der Bratpfanne und Zigarrenstummel im Mund wie Mutter Flodder hat krakeelen sehen.

    Das gilt auch für andere Rollen – Die Sklavin die Insekten jagt und an der Zuckerstange saugt wie eine 6 Jährige, die nehme ich auch wie eine 6 jährige wahr. (und finde sie damit nicht mehr im geringsten begehrenswert). Der Krieger der ständig irgendwelche Machohormonsprüche von sich gibt, den nimmt man auch als stumpfer Macho war.

    Bei Stillers Kritik muss man wohl die IC Ebene und die OOC Ebene trennen. Das eine ist die Mitteilung der IC Ereignisse – die prägen durchaus Eure Rolle mit. Die OOC Ebene… mei, eine absolut saubere IC und OOC Trennung ist unmöglich (Jemand den du OOC nicht magst wirst du auch IC niemals mit ins Bett nehmen) – meist ergibt sich aber sowieso eine Art “Gesamtpaket”. Ich kenne nur sehr wenige Leute bei denen sich das OOC Verhalten vom IC verhalten nennenswert unterscheidet.

  22. Djady/suca says:

    Johanna Kusa benimmt sich auch IC wie ein Comedyfigur….

  23. Aurelia says:

    So, ich hab jetzt erstmal (auch durch Zwangspause zwecks defektem Rechner) eine Nacht über das ganze geschlafen und mir da meinen eigenen Kopf zu gemacht.

    Was diese, von Stiller, angeprangerten Semi-RPs in den Blogs und Foren angeht… dem muss ich ehrlich gesagt zustimmen und tue das eigentlich sogar mit einem weinenden Auge, denn ich sehe nach längerem Nachdenken nun ebenfalls das wir es da wohl übertrieben haben. Ich selbst nehme mich da nämlich nicht aus und ich gebe auch offen zu: Ja es macht Spaß, das zu tun!

    Aber bei genauerem Hinsehen wird auch klar, es macht soweit nur denen Spaß die mehr oder weniger direkt sowie auch ein Stück weit indirekt mit dran beteiligt sind, ein Außensteher so vielleicht aber damit nichts anfangen kann.

    Ich sage aber auch für mich persönlich mal mit dazu das ich, wenn ich zwischendrin solche Texte verfasse, ich auch schon darauf achte das ich es mehr allgemein halte, gewisse Dinge entweder so zusammen fasse das ein Außenstehender zwar ein Bild davon bekommt aber trotzdem nicht alles erfährt.

    Ich sage auch, das ich mich selbst da in gewisser Hinsicht künftig etwas zurück nehmen werde, was Blogs und Foren angeht, dies sei mal extra hier betont.

    Das andere aber…

    Ich wehre mich vehement dagegen mir, was das Spiel rein IC angeht, einen sogenannten “Kindergartenstempel” aufdrücken zu lassen.

    Und das von jemandem, sorry Stiller, aber ich kann es nicht anders sagen, der mich selbst IC insgesamt… mhm.. .3 Mal gesehen hat??

    Ja, wir mögen bei uns vermehrt auch Alltags-RP, nennt es auch meinetwegen Familien-RP spielen, und?

    Das heißt aber nicht das wir nicht ernsthaft spielen oder das nicht könnten, ganz im Gegenteil! Und ich gehe noch einen Schritt weiter in dem ich sage das ich es, nun ja, für etwas grenzwertig halte einen oder auch mehrere witzig geschriebene Blogeinträge direkt auf das IC-Verhalten an sich zu übertragen.

    Denn auch das was geschrieben wurde sind immer nur Momentaufnahmen, ein paar Stunden zusammengefasst die aus einem einzigen langen RP heraus genommen wurden.

    Und es ist auch nicht so das es bei uns immer so zugeht, ganz im Gegenteil.

    Und gerade zum Thema Kinder etc auf Gor noch etwas in eigener Sache…

    Ich selbst spiele lange genug Gor um mittlerweile einige der Rollen selbst durch zu haben, von der Sklavin angefangen über Heilerin, Schreiberin, zeitweise Ausflüge in die Panther-Taluna-Welt und nun dauerhaft wieder als Heilerin.

    Was mir dabei aber selbst immer wieder auffiel… die einzigen die wirklich in ihrer Rolle die Möglichkeit IC erhalten alles von der Pike auf zu lernen, sind die Sklaven. Und, Heiler, was die Heilerausbildung an sich angeht.

    Aber alles andere zu den allgemeingültigen Regeln, Verhalten… etc… es gibt keine einzige Schule IC die Freie unterrichten würde… zumindest habe ich selbst in über 2 Jahren Deutsch-Gor bisher keine einzige gefunden.

    Ich schreib das ganze jetzt mal auch nur damit der eine oder andere mal versteht warum ich IC diesen Weg gehe, der ja nun wohl von manchem als “Kindergarten” angesehen wird.

    Sehe ich mich auf anderen Sims um dann bekomme ich seit langem folgendes mit: 2 Goreaner gehen ne FC ein, Frau bekommt Kinder, Kinder werden dann weg gegeben.. und tauchen entweder nie mehr auf, werden nicht mehr emotet…. als hätten die nie existiert. Oder schlimmer, Kinder werden weg gegeben und die Freie läuft dann monatelang immer wieder mit Drama durch halb Gor weil sei ihre Kinder ja nicht hat behalten dürfen und so weiter und so fort….

    Andere Baustelle: Von jeder Freien wird, egal in welcher Stadt sie sich auch befindet automatisch erwartet das die weiß wie man sich verhält, sie gleichzeitig auch über das Wissen verfügt das sie anzuwenden hat wenns mal entführungsmässig richtig zur Sache geht, was immer passieren kann.

    Ich stand letztes Jahr selbst vor der Wahl, so weiterspielen wie bisher oder komplett von vorne anfangen, mit einer Famiilie im RP, mit der Möglichkeit diese Dinge auch IC nach und nach zu erlernen. IC als freie Goreanerin aufzuwachsen, und aufwachsen im wahrsten Sinne des Wortes.

    Mir, und uns, die Gruppe in der ich die Möglichkeit habe dieses komplett auszuspielen, wir kommen damit super klar und es macht uns teils einen riesen Spaß. Und auch ich saß IC auch schon mal eingesperrt 3 ganze Tage im Schrank weil ich als heranwachsende die ich IC zu dem Zeitpunkt gewesen bin, einfach Mist gebaut hatte.

    Geht dieses Ding jetzt nun komplett an BTB vorbei und wird als Kindergarten oder was anderes hingestelltl weil sich andere vielleicht erst gar nicht überlegten das es auch diese Mögichkeiten im RP gibt oder die sich erst gar nicht trauen weil halb klar ist, das dann ein riesengroßer Aufscchrei durch die Gorgemeinde geht?

    Ich meine, ganz ehrlich… bei manchen Dingen sollten wir die Kirche mal wirklich im Dorf lassen. Denn im Endeffekt ist es doch auch unsere eigene Individualität die uns im RP auszeichnet.

    Warum muss es immer ernst sein? Vielleicht muss es auf Gor auch mal wirklich den absoluten durchgeknallten Character geben der teils komplett aus der Rolle fällt, im Gegenzug diejenige die, obwohl auch schon mal sturzbetrunken in einem Teehaus gesichtet, auf die Einhaltung der Regeln und des Verhaltens pocht… Der Schreiber der sich in der Freizeit lieber mit goreanischen Landkarten als mit dem Aufsätzen von Verträgen beschäftigt oder die Sklavin die einem Krieger Fisch anbietet und er in ihr gleichzeitig die Verpackung sieht, die Verpackung greift und den Fisch einfach liegen lässt….

    Ich könnte die Liste unentwegt so fortführen… bringt aber nicht viel.

    Ich hab da eher einen anderen Vorschlag… wie wärs wenn man sich das RP einer Gruppe IC lieber mal richtig und über einen längeren Zeitraum direkt ansieht nur drüber zu schreiben wie schlecht es denn vielleicht ist?

    Außerdem, das perfekte RP und den perfekten Goreaner, den gibt es eh nicht.

    Aber, und in dem Punkt stimme ich mit Johanna komplett überein….

    Wir werden uns nicht den Schuh anziehen das wir wenigen mit unserer Spielweise, und mit dem was wir tun, ein schlechtes Licht auf das komplette Gor werfen. Das kanns ja wohl wirklich nicht sein.

  24. Aurelia says:

    @Djady/suca

    Wenn Du diese Meinung vertrittst, dann sag ihr das doch bitte selbst, wozu gibt es IM, NCs oder dergleichen die man verschicken kann anstatt offen in einem Blog den Namen offen zu outen wenn diejenige selbst sich hier nicht zu Wort meldet oder vielleicht auch gar nicht mit liest?

    Es fielen bis jetzt keine Namen, aber das outen jetzt… find ich ehrlich gesagt zum kotzen!

  25. JoHanna says:

    Aeneas, ja, danke, wenn es rein um IC geht, dann muss ich dir zustimmen.
    Gespielt haben wir noch nicht miteinander, nee. Die Schreiberin von Aspe ist nicht so häufig in Lydius, im Moment gar nicht, der Gefährte würde ihr den Kopf abreißen, wenn sie allein rüberginge. Und Politik und Intrigen verwirren sie eh noch, da sie noch seeehr jung ist.

    Und ja, komplette Trennung IC – OOC gibts nicht. Die Steuereinheit müsste schon extreme Method-Acting-Fähigkeiten haben, um wirklich völlig anders rüberzukommen als sie als Persönlichkeit real gestrickt ist.
    Selbst wenn man vielleicht im RP eine Seite von sich selbst auslebt, die im Realen keinen Platz hat, ist es eben doch ein Teil dieser Persönlichkeit.

  26. JoHanna says:

    Doch, Aurelia, ich hab den ersten Namen genannt. Aeneas’ nämlich.

  27. Nyyran says:

    Zitat Aurelia
    “Ich stand letztes Jahr selbst vor der Wahl, so weiterspielen wie bisher oder komplett von vorne anfangen, mit einer Famiilie im RP, mit der Möglichkeit diese Dinge auch IC nach und nach zu erlernen. IC als freie Goreanerin aufzuwachsen, und aufwachsen im wahrsten Sinne des Wortes.
    Mir, und uns, die Gruppe in der ich die Möglichkeit habe dieses komplett auszuspielen, wir kommen damit super klar und es macht uns teils einen riesen Spaß. Und auch ich saß IC auch schon mal eingesperrt 3 ganze Tage im Schrank weil ich als heranwachsende die ich IC zu dem Zeitpunkt gewesen bin, einfach Mist gebaut hatte.
    Geht dieses Ding jetzt nun komplett an BTB vorbei und wird als Kindergarten oder was anderes hingestelltl weil sich andere vielleicht erst gar nicht überlegten das es auch diese Mögichkeiten im RP gibt oder die sich erst gar nicht trauen weil halb klar ist, das dann ein riesengroßer Aufscchrei durch die Gorgemeinde geht?”

    Ja, nach meiner Auffassung geht das völlig an BTB vorbei, weil Normans Bücher keine heimelige Familienwelt beschreiben, sondern eine männerdominierte Welt voll Kampf, Gefahr, starken Männern und schwachen, heissen Sklavinnen und Sex. Das sind die zentralen Themen der Gor Bücher. Natürlich wirst du ab und zu auch in diesen Büchern Beschreibungen des Familienlebens finden, aber das ist Nebensache.

    Aber: Wenn du und deine Mitspieler Familienleben auf Gor spielen wollt – so what! Wenn ihr genug Leute findet, die da mitmachen und eine Sim, wo ihr das spielen könnt und ihr habt Spass daran und das alles trifft ja offenbar bei euch zu, dann ist das OK und ihr braucht keine Zustimmung von irgendwem. Aber BTB ist es definitiv nicht.

    Zweites Aber: Lieber nicht BTB mit guten Rollenspielern als BTB mit schlechten Rollenspielern, wenn man denn wählen muss – das ist meine Meinung.

  28. Syleena says:

    Hach Stiller…Du bist mein Held! Da spricht mir einer aus der Seele…
    Abgesehen davon, geniale Bilder wiedermal!

    Syleena 🙂

  29. Aurelia says:

    Aha… sorry wenn ich dem zu einem Teil wiedersprechen muss… aber wenn Du Dich rein auf die auf diese zentralen Themen auch IC beziehst, dann dürfte es in dem Fall die Rolle der Freien Frau an sich gar nicht geben, und goreanischen Nachwuchs in dem Sinne erst recht nicht.

    Sicher mögen die von Dir genannten Punkte die absoluten Hauptteile IC für einen Mann darstellen, aber wirklich logisch ist das nicht!

    Nur weil Norman nur diese zentralen Punkte in den Büchern hervorgehoben hat, heißt es nicht das es alles andere nicht gegeben hat, wie unsinnig wäre das sonst?

    Bestes Beispiel: Meine Rolle, Freie und Heilerin.

    So wie Du es beschreibst dürfte ich also den ganzen Tag nur in der Heilerei stehen, da meine Salben und Öle herstellen, heilen wenn mal einer kommt und alles andere hat gefälligst an mir vorbeizugehen da dieses ja nicht in den Büchern vorkommt… aha..

    Ich find das witzig… weil, ich hab bisher noch keine Buchstelle gefunden die expilzit so eine Heilung beschreiben würde… also ist das laut Norman auch nur eine Nebensache?

    Tut mir leid, aber Deine Meinung ist mir da ehrlich gesagt zu einseitig… ich gehe damit nicht konform.

    Wenn wir IC nur das widerspiegeln dürfen was in den Büchern beschrieben steht, oder nur direkt darauf bezogen sein muss, dann sag ich echt: Armes Deutsch-Gor… denn dann wären so einige in den Rollen und wie sie gespielt werden komplett am falschem Platz.

    Und Toleranzschwelle in diesem Sinn dann gleich 0,00 wäre.

  30. Aeneas says:

    Geschenkt. Meinen Namen kannst du ruhig erwähnen 🙂

    Ich bin sowieso das Schmuddelkind des RP’s, ich kann damit leben.

    (Und man KANN durchaus komplett die Persönlichkeit austauschen – ich finde es längerfristig nur SEHR anstrengend…)

  31. JoHanna says:

    Was Aurelia schon sagte. Zusätzlich: “BY the books”, nicht “only the action (plots) told in the books”.

    Wie ich schon in meinem Anfangs-Zorn-Rant schrieb: Wo kommen denn all die starken Männer, schwachen Sklavinnen, all der Sex, Kampf etc pp. her?

    Wir reden hier von einer WELT, einem ganzen Planeten mit Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, Traditionen, haufenweise verschiedenen Völkern usw.

    Wer hat die Rarii so gemacht, dass sie Gedichte auf eine Blume schreiben? Deren Väter? Wohl nicht, denn die waren ja am kämpfen, vögeln, saufen. Jedenfalls wenn man nur das anschaut, was in den Büchern an HANDLUNG steht.

    All die anderen Dinge wie, dass Goreaner Kinder lieben, die Natur lieben, Freie Frauen über die Maßen respektieren, keine Hetze mögen, rumstehen und den Himmel und die Wolken betrachten – all das steht auch in den Büchern, nur nicht als Handlung, sondern von Norman als Hintergrund seiner Plots, als Beschreibung dieser WELT ergänzt.
    Genau wie die Info, dass nur eine einstellige Prozentzahl von allen Frauen auf diesem Planeten versklavt sind, wollen viele von euch Männern diese Hintergründe nicht anerkennen.

    Herrgott noch mal, es will euch doch keiner euer Männer-RP wegnehmen! Oder bezweifeln, dass es BtB ist!

    Nur lasst doch allen möglichen anderen Leuten, was sie spielen wollen, ohne sie und ihr RP abqualifizieren zu müssen.

    Seid ihr nicht Manns genug, um zuzugestehen, dass auch eure Chars mal von Frauen geboren wurden? Und dass diese Frauen unter Umständen auch mal lieb zu euren Chars waren?

  32. […] „…Unter dem Motto “Kichern macht frei” wurde also regelmässig in aller Öffentlichk… Ich persönlich habe diese kichernde Schlampe von nebenan gespielt, als ich anfing. Das war vor circa 2 Jahren. Natürlich bekommt man nach und nach ein Gefühl für das thema, das auf GOR nunmal herrscht. Was du allerdings noch vergessen hast zu erwähnen, sind die Sklavinnen, die nicht nur kichern , sondern so Mitleidserregend spielen, dass es einem übel wird. Ich vermisse es, dass die Frauen ihre Sklavenrollen so spielen, wie sein sollten. […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: