Oh The Humiliation!

Gänzlich überraschend musste Miguel feststellen das seine Gefährtin männlich ist, das Kind (Ich hab ein KIND??) ein Waise ist das der Kerl aufgenommen hat und das seine Sklavin (ER HAT NE SKLAVIN?) nun mir gehört. Das daraus erwachsene Drama wurde gestern laut über die ganze Sim geschriehen, “Samantha” wurde von Miguel mit der Waffe aus der Stadt gejagt und damit endet eine für manche intellektuell verwirrende Episode im Leben des Baumeisters. Ich bin momentan ganz froh das es sich so entwickelt hat auch wenn ich beim großen Knall gestern eher sumpfig emotet habe und mich dann noch von einem Krieger habe festhalten müssen als wäre ich Hannibal Lecter unter Alkoholeinfluß. Es hat sich unterm Strich jedoch zum Besten gewendet, und ich denke nochmal werde ich solch eine Gefährtenschaft nicht spielen. Jeder den ich bisher fragte schien genau wie ich froh zu sein, dass Eme wieder er selbst ist und nicht der Typ, der der Typ ist der meine Gefährtin ist. Dieses Riesen Geheimnis, das ein ehemaliger Sklave vorgibt eine freie Frau zu sein, hätte bei Aufdeckung nur wieder dazu geführst das unsere Charaktere aus Lydius hätten fliehen müssen, inkognito wiedergekommen wären und dann zum Rekord von 4x auf denselben Heimstein schwören ansetzen müssten. Nein danke.

Dazu kommt das jeder und sein Sleen nur allzugerne die Gelegeneheit ergreift einen mit Andeutungen oder gar konkretem Wissen zu erpressen, das man IC total paranoid wird, sich gegenseitig nur noch IC streitet um die Fassade aufrecht zu erhalten. Man wird nervlich recht unentspannt. Das hat auch OOC dann zu reichlich Verstimmung geführt. Eigentlich will man ja solche Entwicklungen spielen um MEHR Spass zu haben, nicht weniger. Dann schließlich entschloß sich Eme im RP, das Geheimnis aufzudecken und in Männersachen nach Kassau zu gehen um sich zu stellen und umbringen zu lassen, total niedergeschlagen, wurde von Wanja und Trebia jedoch noch rechtzeitig zurück nach Lydius geschleift wo es dann mit der Konfrontation mit dem schäumenden Baumeister kam. Ich stand da also im Turm mit Trebia und Jarla und mir blieb IC nichts anderes übrig, als den Kerl den Miguel so sehr “mag” (Liebe? ich bin Wissenschaftler, kein Hippie!) umzubringen um seinen Ruf noch zu retten.
Der Zeiger stand also 1 Minute vor Doomsday, da sagte Broka den entscheidenden Satz: “Ich geh mal eben vor die Tür…” *wirft dem armen Em noch einen mitfühlenden Blick zu*

Und das war genau das richtige im Rp, etwas worauf ich selbst nicht gekommen bin in meinem Tunnelblick…das wir einfach erkennen mussten das die Gefährtenschaft sich nicht IC aufrechterhalten lässt und das es nicht damit enden muss das einer stirbt. Auf mal wussten wir a) das Broka auf unserer Seite war und b) das es einen Ausweg gab. Das ganze Rp drehte sich um 180° und mit dem danke das ich Broka in IM hinterherschickte, ists definitiv nicht genug gesagt: Du warst spitze! Sie ging dann mit Jarla draußen die arme Heilerin aus dem Hafenbecken fischen die dort gerade in Selbstmordgedanken einen langen Spaziergang auf einem kurzen Kai vollführte- was ich leider alles nicht mehr mitbekam IC.

So entschloß man sich am nächsten Tag Em, den ehemaligen Sklaven und Kriegsheld von Lydius zurückkehren zu lassen und die “Gefährtin” aus der Stadt verschwinden zu lassen, da Em nun wieder er selbst sein konnte. Trebia übernahm dankenswerterweise die Rolle für den einen Anlass und spielte recht gut mit als ich mit ihr im Schlepptau die letzte “Szene” machte, nun werden die “Überreste” der gefährtenschaft noch verteilt. Die Parfumeurin aus Turia, die in Finanzschwierigkeiten ist, kriegt Samanthas ganze ausufernde Roben von dem armen, krokodilstränen weinenden Baumeister und die ganzen rosa Möbel kriegen wir auch noch losgekloppt…

Das Kind und die Sklavin bleiben bei Miguel der schon an einem Ammenroboter baut und während lar Torvis hinter den trauten Hügeln von Lydius untergeht, senkt sich ein bisschen Frieden auf das Land. Nun kann alles nur noch besser werden!

Advertisements

2 thoughts on “Oh The Humiliation!

  1. Die Gor-Meme-Serie wird immer schöner. Der Forver-Alone-Typ ist aber auch ein dankbares Trollface.
    Der “Y U No….”-Typ hätte glaub auch Gor-Potential.

  2. stillerhimmel says:

    Naja besser als gar kein bild isses auf jeden Fall 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: