Entwicklertagebuch IV: Fail

Es ist immer wieder erstaunlich, was man als Contentcreator alles so an Mist bauen kann. Ich dachte natürlich im typisch jugendlichen Leichtsinn das mir das ja nie passieren würde, denn Secondlife ist doch technisch zuverlässig und macht was man ihm sagt…und nun bin ich verdammt.

Permissions richtig setzen:
Problem: Einige Primteile hatte ich im Inventar auf die richtigen Permissions gesetzt. Natürlich unter der Prämisse das das ja wohl richtig sein würde. Wars aber nicht. Ich wusste am Anfang auch nicht weiter, und habs erstmal auf den Serverumzug auf Havoc 7 geschoben. Sone netten Mätzchen hat Sl ja öfters. Aber weit gefehlt.
Lösung: Cry hat mir dann geholfen. Danke an dieser Stelle nochmal dafür: Man muss jedes Primteil inworld auf den Boden schmeißen und DANN die Permissions setzen…oh Priesterkönige, ihr seid eine grausame Rasse…gut das ich nicht wie Vila einen ganzen Laden revidieren musste sondern “nur” eine Outfitreihe in insg. 28 Varianten (hab mitgezählt und geweint)
Betroffen davon: Serpents guard (Male/Female), Dina Brand, Kef Brand

Crap mit dem Collar
Problem: Zwei Kundinnen schrieben mich an, fast zeitgleich =_=: Die Leash des Collars war unsichtbar, wie kann denn das sein? Ich klappe meine A2 NC für die Anleitung des Collars aus und runzel die Stirn. Es war alles im Collar, und natürlich stellt einem der Hersteller der Scripte kein How to bereit wie man es richtig installiert…Wer schonmal einen Wandschrank mit chinesischer Anleitung versucht hat zusammenzubauen, weiß, wie ich mich fühle.
Lösung: Wäre ich nicht früherer Amethystuser gewesen, ich wäre nie so schnell drauf gekommen: Man muss noch eine Reihe weiterer Scripte in ein unsichtbares Prim am Ring einbringen. So war es beim Amethyst üblich, und anscheinend auch in schweigsamer Selbstverständlichkeit bei diesen Scripten. D’oh!
Betroffen davon: Collar of Atlas

Nun kommt das schlimmste und der Grund warum ich das iher größer breit trete: Ich musste bei jedem Kunden einzeln den Inventar drop bear machen und ihnen die Updates ins Inventar werfen.
Danke Secondlife: Ungefähr 45% hab ich nichtmal gefunden per Suche. Secondlife scheint eine Vorliebe für “Internal Server Errors” zu haben. Auch ganz oben- Nutzer nicht gefunden, weil er sich aus der Suche rausgenommen hat.

Ich hab nun eine Liste gemacht mit allen Leuten die ich in der Suche nicht drankriegen konnte. Wer obige Sachen bei mir gekauft hat, und sie noch nicht erhalten hat, kann sich gerne bei mir melden.

Ein bisschen wundere ich mich noch darüber, das es keine automatisierten Updates inworld gibt, wo man solche Sachen zentral verschicken kann. So habe ich jede Menge Stress, und dank der tollen Inworld Suche, hat noch nichtmal jeder nun die fehlerfreie Version. 😦 So sollte es eigentlich nicht sein.
Andererseits gab es auch Leute, die überhaupt keine Probleme mit ihren Sachen hatten. Aus unerfindlichen Gründen grenzt Secondlife hier mal wieder an Voodoo. Zu versuchen, da ein System hineinzuinterpretieren ist Verschwörungstheorie für Fortgeschrittene.

Ich weiß jedenfalls, warum ich momentan lieber andere Dinge mache als zu basteln 😉
Was mich als elegante Überleitung ins nächste Thema stolpern lässt:

Drei Monde hat mich erfolgreich als Redakteur shanghait. Neben einem Modeteil mit nicht zu verachtendem Photomarathon von 4 Stunden (ich bin so, das ich den perfekten Schuß will, hab dann aber keine Lust den noch in GIMP nachzubearbeiten :P) und einem Artikel zu der SIm Aventicum wird wohl noch ein Pantherartikel meiner harren. Ausgerechnet. Na ich hoffe, meine Hilfsdämonen aus dem Gebüsch retten mich noch, ansonsten kriegt ihr wohl den Artikel aus der Sicht einer n00bigen Stolperpanther geschrieben.

Ich überlege den bisher stark vernachlässigten Laber+ RP Teil hier mit einzupflegen. Einerseits gibt es mehrere recht unterhaltsame Blogs in dieselbe Richtung, auch wenn sie mehr oder minder häufig in ein bitchfest über Rp Idioten abdriften.. Zasta hat da seinen ganz eigenen Humor, Bart und Dala lese ich auch öfters mal gerne 🙂 Man mag sich als herzloses Subjekt nunmal ab und an gerne über das Drama anderer Leute amüsieren und es ist ein prima Ventil wenn mal wieder die Honkparade im Land ist. Warum also nicht?
Eine weitere Empfehlung in die Ecke geht an die Gorean Fashion Police in Gestalt eines traurigen Pandabärchens. Ist zwar gemein und überzogen, trotzdem liest das kleine Teufelchen sowas gerne 🙂

Advertisements

2 thoughts on “Entwicklertagebuch IV: Fail

  1. Das mit dem Primzeug erstmal abwerfen und dann Permissions setzen hätte ich aus böser Erfahrung gewusst. Wer dreimal angebölkt wurde “Gib mir das Zeug mit allen Permissions sonst kann das nicht in den Shop!” lernt irgendwann, das Zeug erstmal auf den Boden zu schmeißen …

    Unter “Honkparade” stelle ich mir eine Menge Clowns vor, die auf die entwürdigendste Art und Weise übereinanderfallen, gegenseitig auf ihre übergroßen Schuhe treten und sich mit Quietschehämmern dabei schlagen. Ja, dieses Bild hat etwas. Gestern war eine ganz in Voodoo gekleidete Frau in Lydius, die genau in dieses Schema fiel. Ihr Zylinder aus toten Tieren hat mich allerdings fasziniert.

  2. stillerhimmel says:

    Wir alle sind schlau. Die einen lernen es vorher, der Rest hinterher. 🙂

    Wenn ich manche Spieler sehe, frage ich mich wo die nächste Tardis steht. Muss ein Riß im Raum-Zeit-Gefüge sein und der Mann mit dem Schraubenzieher wird mal wieder gebraucht. 😛

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: