Entwicklertagebuch III: behold… my creation

behold

my

Hair: {fascino} — xTwinkle Diva2 AshOlive (50 Linden Sale, tinted and added glow)
Robe, Collar: ViGo – serpent guard male (sardine), Atlas Collar

Sim:
embryo

Die Monate sind ins Land gegangen und ich hab wieder viel gelernt…zum Beispiel das man NICHT gleich mit einer Robe anfängt, deren Sculptteile über die Bewegungsachsen der meisten Avatare gehen. Das hat mich fast zwei Monate Arbeit gekostet um einige Teile wieder neu zu machen, zittern ob das mit den Bewegungen einigermaßen hinhaut (ham mir extra dafür eine dieser Zappel Aos für Kerle besorgt…). Zwischendrin bin ich fast meschugge geworden, hätte alles hingeschmissen und hab mich doch wieder aufgerafft. Danke an Vilandra dabei. Sie hat mir einige Schwachstellen aufgezeigt, die ich vor lauter Betriebsblindheit wohl nie gesehen hätte.

Nur mal zum Vergleich. Das hier war der erste Entwurf, eine stygische Robe (wer sich fragt wo das liegt…das ist aus den Conan Romanen von Robert E. Howard), mit sonem ägyptischen Bandagenoberteil. Daraus wurde unweigerlich eine eher griechisch oder römisch anmutende Tunika, aber was solls, solange es gut aussieht…:

Wie man sehen war es eine lange Strecke vom Entwurf bis zum fertigen Modell.
Als ich den Kram endlich aufgehängt hatte, war ich ungefähr 3 Tonnen leichter. Deshalb beschloß ich als nächstes nichts kompliziertes zu machen und bastelte ein einfaches, gehämmertes Collar, wie es männliche Sklaven meist tragen. Schrift drauf, rostige Texturen erstellen…das ging inzwischen recht fix. Ich überlege allerdings für die Zukunft OpenCollar Scripte in meine Collare zu legen. Zwar haben Dari’s HAus Scripte enorme Vorteile, aber mir gefällt der streng festgezurrte Kopf bei der ganzen Sache nicht so. Gut, ich verkaufe meine Sachen eh immer mit modify Rechten (wahrscheinlich werde ich das irgendwann bereuen) und deshalb kann man das schnell anpassen, wenn man mag.

creation

Als nächstes sind 1,2 Tuniken geplant (mal wieder was für Sklaven…die haben ja noch nicht genug 😉
Und dann mal sehen…irgendwie lacht mich son Reittier für einen Avatar irgendwie an und ich glaub das macht Spass eins zu bauen… aber ich bezweifle ja, das ich hinterher dasselbe sage 😉 inzwischen kenne ich mich ja einigermaßen.

Ach ja, was man sich unbedingt bookmarken sollte ist dieser link
Inzwischen kann man mit Primstar (den domina Marama Scripten um in Blender Sculpties zu bauen) auch ein Objekt mit einem Script versehen, das die sculpts in SL automatisch zusammensetzt…hätte ich das früher gewusst! Boah diese Arbeitserleichterung!

Advertisements

3 thoughts on “Entwicklertagebuch III: behold… my creation

  1. Gut, jetzt komme ich mir reichlich dämlich vor, dass ich Dich heute morgen im Chat nach so einem Bastelprogramm gefragt habe…
    Ist auf jeden Fall noch ein bis zehn Hausnummern über meinem Ententeichniveau. Da bleib ich bei meinen Texturen, bis es Winter wird und ich mich mal ein paar Wochen in sowas einarbeiten kann.
    Auf jeden Fall kräftige Daumen hoch für Deine Arbeitsleistung und das Ergebnis. Gerade das Collar finde ich phantastisch. Mal etwas anderes als die Katzenfutterdosen, die die armen Leute in SL oft umhängen haben.

  2. stillerhimmel says:

    Danke für die Blumen 🙂 Und viel Glück bei deinem Vorhaben…ich muss sagen am Anfang ist die Lernkurve für 3d Proggs schon ziemlich steil. Gut, für Blender gibt es genug Tutorials für Anfänger…aber ich würde am Anfang lieber nicht zuviel erwarten.

  3. […] darf natürlich unter keinen Umständen unerwähnt bleiben – ich bin ein Wurm, Hochwürden! (Ich muss mal wieder Highlander gucken…)  24. Juli 2010  eatsbluecrayon […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: