Lifestyler RP Tipps

…und anderes im ersten Moment vielleicht überflüssiges Blabla 🙂

LINK

von Marcus von Ar (das ist der Typ der diese riesige Karte von Gor gebastelt hat)

Natürlich ist das ganz klar aus der Perspektive eines Lifestylers geschrieben, ich finde aber gerade Rollenspieler sollten sich davon eine Scheibe abschneiden.

Die meisten Goreaner denen man in SL sp über den Weg läuft sind im Grunde Barbaren (=Erdlinge), was nicht abwertend gemeint ist. Es ist nunmal für die meisten eine Sache zu sagen “mein Char ist, ehrenhaft, stark und dominant” und eine andere, es auch überzeugend zu verkörpern. Gute Vorsätze gibt es sicherlich, und lesen kann man auch viel zum Thema. aber wenn man dann losspielt, kommt einem das eigene Spiel irgendwie unauthentisch und komisch rüber (merke ich manchmal bei mir selber). was entweder daran liegt das man oben verlinkte Geschichte nicht wirklich verreinnahmt hat und lieber (auch unbewusst) gegenüber Leuten ingame eher wie ein Erdling als wie ein Goreaner gegenübertritt, Mitleid mit den schwachen und Kajirae hat, immer freundlich bleibt auch wenns einem nichts nützt…es gibt so viele Details und auch ich selber bin nicht frei von Fehlern.

der irre Torvaldsländer Berserker kommt dann so rüber:

Und der geheimnisvolle Assasine viielleicht so:

Am Besten ist sich im Zweifel obigen Artikel nochmal durchzulesen und sich klarzumachen:

Was will ich?
Wie kann ich es kriegen?

und
Wie bin ich? Was bin ich?
Wodurch kann ich das ausdrücken?

Ein Fehler der dabei oft gemacht wird, ist, alles zu verkomplizieren. Letztendlich kann man viel weniger darstellen, als man meist möchte. Auch die Mitspieler sind nicht unbegrenzt aufnahmefähig. 2, maximal 3 Charaktereigenschaften kann man sich ständig merken und auch nach außen tragen. Gute Spieler schaffen vielleicht bis zu 5. Aber mehr ist dann eher die Domäne echter Schauspieler, zumal gutes Charakterspiel nicht durch Masse an Charaktereigenschaften zustandekommt, sondern durch eine gute Spannung zwischen einigen, wenigen, Eigenschaften und ihre ständige Präsenz im RP. Ein Krieger, der mal so, mal so reagiert (natürlich hat sich der Spieler dabei was gedacht) kommt mitunter dann etwas inkonsistent herüber und viele Mitspieler wissen dann nicht wie sie ihm gegenüber reagieren sollen. Dazu kommen viele kleine Rituale und Macken die den Charakter bunter machen, aber nicht so wichtig sind wie seine Haupteigentschaften. Also ein Krieger der vor jedem Kampf seine Hände mit Sand abreibt oder der Torvaldsländer der alles aus SEINEM Horn trinken will sind da Beispiele für Macken.

Am einfachsten ist: Beruf…was man ist. Von einem Schreiber erwartet man ein anderes RP, als von einem Krieger. Dieses Klischee kann man prima für sich nutzen.

Danach kommt die herausragenste Charaktereigenschaft, die sich beim anderen sofort einbrennt. Wenn diese Eigenschaft nicht mit dem Beruf oder dem Aussehen vereinbar ist, hat man dazu gleich schon einen Grund beim anderen geschaffen, sich für einen zu interessieren. Geheimnisse fixen die meisten Spieler an, weil man einfach wissen will, was los ist. Es sollte aber dann auch eine Möglichkeit im Spiel geboten werden, hinter das Geheimnis zu kommen. Vielleicht nicht sofort, aber es ist einfach frustrierend wenn man den Eindruck hat, der Gegenüber zieht sein Charkonzept durch, egal was man sagt oder macht. Selbst ein “TAPFERER” Krieger wird nicht in jeder Situation tapfer sein. Selbst eine zickige freie Frau wird auch mal etwas anderes sein als zickig. Vielleicht ist sie in Wahrheit besorgt und fürsorglich, kann das aber nicht vernünftig ausdrücken. Charaktereigenschaften sind ja selten Selbstzweck (zickig sein, weil sie eben zickig ist), sie haben einen Grund, der meist in der vergangenheit des Chars begründet liegt.

Beispiel:
Devlin, eine freie Torvaldsländerin (“Beruf”), ist notorisch NEUGIERIG (herausstechenste Eigenschaft), weil ihr Fjord einfach abgeschnitten vom rest der Welt war und man wenig wusste was vor sich geht. Sie will am liebsten sofort alles über einen wissen und tratscht gerne. Dabei ist sie durchaus SELBSTBEWUSST (zweite Eigenschaft) und liefert sich mit den Männern so manches Wortduell.

Das sie eine Töpferin ist, das sie gerne mal ein Met kippt und natürlich auch ihre Problemchen hat sind Details, die jedoch erst nach und nach herauskommen und auch vom RP abhängen in das sie verwickelt wird.

Bei der Wahl der wichtigsten Charaktereigenschaft macht es Sinn eine zu wählen, die andere mit einbezieht.

Ein Gegenbeispiel um das zu illustrieren ist Samantha, die schöne Zuchtsklavin (Beruf), hat gelbe Augen und rotes, wallendes Haar hat, dazu giftigen Speichel durch ihre Zucht. Sie ist etwas BESONDERES ( wichtigste Eigenschaft). Ihr Auftritt ist schon so atemberaubend das viele bewundernd stehen bleiben um sie einfach nur anzustarren.

Das Problem an diesem Konzept (das ja durchaus goreanisch ist) ist, das die Mitspieler auf eine bestimmte Art zu reagieren gezwungen werden (Bewunderung). Sobald ein wirklich außergewöhnlich gestylter Avatar auftaucht sind die meisten Leute schon interessiert daran, vielleicht auch gelangweilt (weil ALLE irgendwo was besonderes sein wollen, RPler sind nunmal Rampensäue). Aber wenn man ihnen als solch ein “Exot” nicht mehr Anknüpfungspunkte liefert als “seht her ich bin toll” dann wenden sich die Mitspieler einfach ab.

Man könnte es z.B. in so einem Fall interessant machen, indem man sagt, sie ist zuchtsklavin, aber eben auch verdammt EITEL deshalb. Um das ganze nicht zu negativ/nervig für die Mitspieler zu machen, kann man sagen, ihre Eitelkeit zeigt sich z.B. darin, das sie gerne anderen gutgemeinte Ratschläge gibt, wie sie “schöner” werden können, so wie sie also. 😉

Oh achso…negativ geprägtes RP. Wichtiges Thema. Es gibt MMn viel zu viele Leute, gerade Kajirae, die ihr RP dadurch gestalten, das sie negativ auffallen. Frech sind, den Hern mit Paga überschütten weil sie tollpatschig sind. Dann gibts Krieger die alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist mit dem Collar drohen, weil sie gerne Streiten im RP….oder eben man ist die notorisch flirtende Pantherin die ein Male abschleppen will.

Gerade wenn sich die Spieler nicht kennen, wird so ein negativer erster Eindruck manifestiert, der sich nur schwer wieder ausbügeln lässt.

Wieder viel geschrieben. Das werden jedenfalls meine Vorsätze fürs kommende RP. gg* Bin ja auch nicht frei von Fehlern, deshalb schreib ichs mir hier hinter die…Ohren 🙂

Advertisements

2 thoughts on “Lifestyler RP Tipps

  1. Jona Aabye says:

    Sehr gut geschriebener Post mit vielen ichtigen Informationen. Leider ist es nicht immer leicht seinen Charakter so zu spielen wie man es gerne hätte. Manchmal sind es einfach dir Umstäde, die einen zingen anders zu reagieren asl man möchte und oft sind es auch Leute, die OOc mit Ic vermixen und z.B. aggressives roleplay persönlich nehmen. Das ist immer schade, da doch ein echter Goreaner sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und es ist eben nicht alles immer “smile” oder “sissypoo” wie ich es so oft in Gor vorfinde. Die Menschen sind harmoniebedürftig und das äußert sich leider auch im roleplay. Ich bin ja auch nicht perfekt, aber vielleicht sollte man manche Sachen einfach nicht zu persönlich nehmen.

  2. stillerhimmel says:

    Danke 🙂 gg*freut mich wenn jemand was mit den ungeordneten Zeugs anfangen kann. Besonders deinem letztem Satz kann ich nur beipflichten. Teilweise in Rekordzeit ziehen sich Leute nen Schuh an, der gar nicht so gemeint war, was dann regelmäßig im Forum ausartet. Man ist als Poster inzwischen gezwungen, korrekter als der Papst zu schreiben sonst gibts gleich welche aufs Dach- was nebenbei sich radikal von englischen Foren unterscheidet. Mir scheint, manche tragen einen enormen Frust und persönliche Enttäuschung aus vergangenem RP durch die Gegend, der nur ein Ventil sucht um sich zu entladen. Das geht gegen andere Gruppen, Einzelpersonen, Sims…im Gegenzug dazu überschlagen sich ingame viele mit Freundlichkeit und Zurückhaltung. Bloß nicht den anderen verärgern. Das entlockt mir inzwischen ein halbherziges “meh”…so sind die Leute halt und ich werd sie nicht ändern, das müssen die schon selber tun. ^^ *ist alt und sackartig geworden*

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: