They called her Lady Scarlet..







Freie Frauen haben eigentlich ziemlich coole Rollen. Keinen andauernden Stress mit der Ballerfraktion (weil sie kaum kämpfen und aus der Stadt rausgehen), dafür viel Zeit Stadtrollenspiel aufzuziehen. Und mal Hand aufs Herz….die häufigsten Rollen bei Freien Frauen sind Schreiber oder Heiler. Das liegt ihnen wohl am Nahesten. Jede Frau hat wohl schonmal jemandem nen Pflaster draufgepappt und schreiben ist auch etwas, das viele Frauen gerne machen. Aber warum machen so viele aus einer Freien Frauen Rolle eine Art gütige Mutterfigur, die sich selbstlos um die Kranken oder Kajirae kümmert? Und dann beklagen sie sich das Männer nichts mit ihnen anfangen können? Woran das wohl liegt… Ich mein es gibt auch das andere Extrem von Freier Frau bei der man nach 5 MInuten schon genervt ist weil sie nun schon zum 5ten Mal in 5 MInuten ihre Zickigkeit und Arroganz zur Schau stellen muss. Ja wir haben es kapiert, das freie Frauen zickig seien können. Aber die können auch andere Sachen… Freie Frauen sind wunderbar komplexe Charaktere, mit denen Norman in seinen Büchern irgendwie nichts gescheites anfangen kann außer sie zickig sein zu lassen und dafür am Schluß versklaven zu lassen. Aber willlkommen in der Realität- in meinen Augen ist nichts schwerer zu spielen als eine freie Frau. In der Öffentlichkeit darf sie nichts was alle anderen ständig machen: flirten, rumpöbeln, kajirae auf den Schoß ziehen. Stattdessen müssen sie aber nicht im Teehaus sitzen und über ihre Klöppelwäsche sprechen. Wie wäre es mit einer Jagt auf Tabuks? Ist ein beliebtes Hobby bei Frauen und man kommt mal raus in die “gefährliche” Natur. Und Frauen können sich einen Mann als Freien Gefährten suchen- und dabei aus dem vollen schöpfen. Männer stalken, Mitgift verhandeln, versuchen in den Stadtrat zu kommen. Oh und was Tarnung angeht- Man ist verhüllt bis auf die Augen, wer will einen da wiedererkennen wenn man mal ein schlichtes Kleid anhat und auf ein Stelldich ein mit dem Wachmann hofft, sich bewusst das es ein Spiel mit dem Feuer sein kann, das für sie verdammt gefährlich ist. Ich mein Freie Frauen sind nicht frigide, sie haben nur gelernt in der Öffentlichkeit eine Maske der Tugend zu tragen. Das ist irgendwo schon sexy…den Hauch des Verbotenen auszustrahlen und dabei eine Frau zu sein die genau weiß was sie will. Das hat für mich definitiv mehr Sex und Intelligenz als eine knapp bekleidete Panther, hinter der manche Männer so her sind, das es nicht mehr lustig ist. Das sind meist auch die Männer die ner freien Frau gleich mit einem Collar drohen, weil sie seine Sklavin angesehen hat.

Freie Frauen KÖNNEN sagen und tun was sie wollen, das ist ihr Recht als Freie. Allerdings werden sie IMMER darauf achten, nicht als Schlampe angesehen zu werden, auf das ihr nicht irgendwer einen Strick daraus dreht. Innerhalb ihres Heimsteins werden sie von den Männern respektiert, schließlich sorgen sie für die Erziehung und Geburt von Freien…und es muss schon eine gewisse Schallgrenze durchstoßen werden, bevor ihr der Prozess gemacht wird. Kein Mann würde eine  Frau seines Heimsteins ernsthaft versklaven wollen. Eher heiraten die beiden und leben für ein Jahr zusammen. Sklavinnen dagegen sind nur zum Vergnügen da und zur Unterhaltung…damit es die Freien bequemer haben. Und die Männer die ne dicke Lippe riskieren? Mädels stellt euch vor, auf Gor ist man fast unsterblich…es besteht hohe Warscheinlichkeit das ihr irgendeinem dieser Rotzbengel schon früher mal den Arsch abgewischt habt und schon damals war er nur am rumkreischen wenn er seinen Willen nicht durchsetzen konnte.

Jaja, du großer böser Junge, geh spielen und üb noch etwas Schwertkampf. In goreanischen Städten gibt es Gesetze, nicht das Recht des Stärkeren allein 😉

*Ende*

Das heutige Outfit ist mal was für eine Heilerin. Zwei Versionen sind in dem Pack enthalten, eine in sauber und die andere in blutig. Wo gehobelt wird fallen halt auch Späne und da zieht man nicht das Kleid an unter dem man ein Bosk verstecken kann, sondern etwas praktisches, schlichtes.

Des weiteren hab ich das Outfit noch um ein paar schöner Haarnadeln ergänzt (im Kampf verwendbar) und der Frau für den sympathischen ersten Eindruck noch ein blindes Auge verpasst. Warum auch nicht…so ein bischen Spannung reinbringen tut das immer…besonders wenn der nächste Patient auf dem OP-Tisch liegt und sich nicht wehren kann *muahaha* Bis er rausfindet das das Auge ein ganz normaler Unfall war und sie eben NICHT Dr. Frankenstein ist…und mal saftige Gebühren fordert. Heiler machen nichts umsonst…vielleicht denken die Männer dann das nächste Mal besser nach bevor sie sich in den Kampf stürzen.

Das blinde Auge geht sehr leicht selbst zu machen: Man erstellt sich eine Kugel, setze die Textur auf “keine Textur” (blank) und attache das Prim an dem rechten oder linken Augapfel- ist dann warscheinlich viel zu groß. Nun klickt man im Baumenü “stretch to both sides” an und zieht das Auge so klein, bis es in der Augenhöhle verschwunden ist, und das normale Auge “überdeckt”. Voila!

Skin: Cyber Rapunzel by CloudyWolf Ellils — Neo-Japanese-skin (in the lucky chair)

Eyes: Simtropia — Fantasy Eyes in Blood

Hair: Dernier Cri –Natasha (tintable)

Hairpins: Harbinger — Panther Revenge  Hair pin

Clothes, Belt, Rucksack: Unspoken Designs — Bloody Gerta

Veil: Defectiva — Desert Raider

Shoes: Husky GFX — Elros Elven shoe

Advertisements
Tagged , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: